Wohnung vermieten

Die Deutschen sind ein reiselustiges Volk. Viele Menschen wollen dabei nicht mehr in sterilen Hotelzimmern übernachten, sondern sind auf der Suche nach privaten Unterkünften. Diese lassen sich im Nebenjob bequem vermieten, um so mit der eigenen Wohnung, dem eigenen Haus oder aber einer separaten Ferienwohnung Geld zu verdienen.

Ob in Berlin, in Stuttgart oder in Hamburg – nahezu überall findet man teure Hotelkomplexe, die jedoch kaum persönlichen Charme bieten. Sowohl deutsche wie auch internationale Gäste suchen sich daher eine preisgünstige Alternative, die noch dazu ein Wohlfühl-Ambiente bietet. Privatunterkünfte sind eine solche Alternative, die mittlerweile immer häufiger gebucht werden. Vor allem Familien wünschen sich ein schönes Zuhause auf Zeit, um mit ihrer Familie gemeinsam die Zeit verbringen zu können. Aber auch Singles und Paare haben so die Möglichkeit, abseits des Hotelstresses den Alltag weit hinter sich zu lassen. Haus- und Wohnungsbesitzer können diese Wünsche erfüllen und sich so durch die Privatvermietung ihrer Objekte einen ansehnlichen Geldbetrag nebenbei verdienen.

Informationen zum Thema „eigene Wohnung vermieten“:

Die Privatvermietung ist ein gern gewählter Nebenjob, denn hiermit ist es insbesondere während der Saison und Ferienzeit möglich, etwas Geld in die Haushaltskasse zu spülen. Da zahlreiche Regionen in Deutschland als beliebte Ferienziele gelten, ist die Privatvermietung in ganz Deutschland möglich. Natürlich ist es speziell an der Nord- oder Ostseeküste sowie in den Alpen etwas einfacher, Mieter zu finden, denn diese Regionen werden von den Urlaubern bevorzugt gewählt. Wer seine Wohnung oder das Haus aber entsprechend anpreist, kann auch in Brandenburg oder aber im Ruhrgebiet die Privatvermietung erfolgreich gestalten.

Um für die Vermietung keine eigene Internetseite gestalten und dafür viel Zeit und vielleicht auch Geld aufwenden zu müssen, wurden in der Vergangenheit zahlreiche Portale gegründet. Hier können Sie Ihr Angebot oft kostenfrei einstellen und werden so von Urlaubern, die eine private Unterkunft suchen, schnell gefunden. Mögliche Dienstleister sind unter anderem airbnb, 9flats sowie CouchSurfing und Wimdu. Viele dieser Portale sind nicht nur in Deutschland aktiv, sondern bieten die Angebote weltweit an, sodass auch internationale Gäste Ihre Wohnung mieten können. Die Buchungsanfrage erfolgt ebenfalls online, sodass diese jederzeit gestartet werden kann.

1. Ihr Profil – Was sollten Sie erfüllen ?
2. Welche Möglichkeiten und Chancen haben Sie ?
3. Anbieter dieser Jobangebote
4. Unser Fazit

Das sollten Sie erfüllen:

Um eine Wohnung im Nebenjob vermieten zu können, benötigen Sie natürlich eine entsprechende Immobilie oder eine Wohnung, die als Ferienapartment für Ihre Gäste dienen kann. Alternativ ist es auch möglich, ein ehemaliges Gartenhaus entsprechend umzubauen, um dieses ebenfalls an Interessenten vermieten zu können. Speziell auf Wimdu können Sie sogar Ihre eigene Wohnung vermieten, etwa wenn Sie in dieser Zeit im Urlaub sind oder beruflich auswärts arbeiten. So kann Ihre Wohnung auch in Ihrer Abwesenheit Geld verdienen. Zu beachten ist jedoch, dass Ihr Vermieter hiermit auch einverstanden ist und ggf. hierüber informiert wird.

Wichtig ist es in allen Fällen, dass die Angebote sauber und wie in der im Internet ersichtlichen Anzeige beschrieben an die Mieter übergeben werden können. Schließlich werden die Mieter Ihr Angebot später auch online bewerten und ihre Erfahrungen an die Community weitergeben. Nur dann, wenn Sie gute Bewertungen erhalten, wird Ihr Zimmer ein zweites und natürlich auch ein drittes Mal gebucht. Die Anzeige selbst sollte möglichst viele Informationen zur Wohnung und ggf. zum Umfeld enthalten, sodass sich mögliche Mieter einen umfassenden Eindruck machen können. Verschiedene Bilder sorgen ebenfalls dafür, dass Ihr Angebot positiv angezeigt und schließlich gebucht wird.

Im Kontakt mit den Mietern ist es schließlich wichtig, freundlich aufzutreten und den Gästen eventuelle Fragen zur Stadt und zu möglichen Ausflugszielen beantworten zu können. Sollte die Anzeige nicht nur national, sondern auch international geschaltet werden, bietet es sich an, zumindest über ausreichende Englisch-Kenntnisse zu verfügen, um mit den Gästen kommunizieren zu können.

Das erwartet Sie beim Wohnung vermieten

Als Vermieter einer Wohnung oder eines Apartments sind Sie erster Ansprechpartner Ihrer Gäste und natürlich dafür verantwortlich, dass deren Aufenthalt zu einem wunderschönen Erlebnis wird. Sollten Sie diesen Anforderungen gerecht werden, erwartet Sie ein sehr abwechslungsreicher Job, bei dem Sie viele unterschiedliche Menschen aus verschiedenen Ländern kennenlernen. Mit diesen Menschen können Sie nun in Kontakt treten und dabei nicht selten sogar fremde Sitten und Bräuche erleben.

Die Zeit, die Sie für diesen Nebenjob benötigen, ist relativ begrenzt. Zu Beginn benötigen Sie lediglich ein paar Stunden, um Ihre Anzeige professionell zu gestalten und diese ansprechend zu platzieren. Sollten sich Änderungen ergeben, muss die Anzeige natürlich entsprechend verändert und aktualisiert werden. Bei Fragen zu Ihrem Objekt wenden sich Mieter häufig per Mail an Sie. Sie sollten daher mindestens einmal täglich Ihr Mail-Postfach durchsehen, um auf Fragen schnell antworten zu können. In Ihrer Zeiteinteilung sind Sie allerdings sehr frei und flexibel, sodass das Wohnung vermieten auch dann als Nebenjob ausgeführt werden kann, wenn bereits ein anderer Beruf ausgeübt wird oder wenn man als Student viel unterwegs ist. Wurde Ihre Wohnung dann gemietet, sollten Sie sich die Zeit nehmen, um aufzuräumen und zu putzen. Auch nach dem Auszug Ihrer Mieter ist es wichtig, die Wohnung wieder vollständig herzustellen und für mögliche neue Mieter vorzubereiten.

Die Bezahlung für die Mietwohnung ist je nach Region, Größe und individueller Lage sehr verschieden. Um den Preis möglichst objektiv festlegen zu können bietet es sich an, vergleichbare Objekte zu suchen und die Preise entsprechend anzupassen. Pro Tag können Sie so zwischen 20-100 Euro verdienen.

Die Anbieter für das Vermieten von Wohnungen:

Zu den größten Portalen für private Mietobjekte ist 9flats.com. Auf dieser Seite werden Privatunterkünfte, Zimmer und sogar Iglus angeboten, die Reisende dann individuell buchen können. Beim Anbieter CouchSurfing hingegen werden über eine Community Privatunterkünfte angeboten, die von den mehr als drei Millionen Mitgliedern offeriert werden. Ebenso wie auf Wimdu.de ist es auch hier möglich, die eigene Wohnung bei Abwesenheit anzubieten und so die Mietkosten zu verdienen. Auf Airnbn.de ist es ebenfalls möglich, Unterkünfte von Privatpersonen zu mieten. Dieses Portal ist weltweit aktiv und ermöglicht sogar das Anmieten von Privatunterkünften in Venedig, Boston oder Los Angeles. Ihre Mieter können hier ebenfalls im Ausland entsprechend buchen.

Die Registrierung sowie das Einstellen von Angeboten sind bei diesen Seiten kostenfrei. Erst dann, wenn wirklich eine Vermietung erfolgt ist, erhält der Anbieter, der sich um die Aktualität der Seite und somit auch um die Gäste für Ihre Wohnung kümmert, eine kleine Provision. Die Höhe dieser Provision ist vom jeweiligen Anbieter abhängig und kann online überprüft werden.

Unser Fazit zum Wohnung vermieten:

Wenn Sie eine Wohnung oder ein Zimmer besitzen, dass Sie aktuell nicht benötigen oder als Ferienwohnung vermieten können, haben Sie auf unterschiedlichen Portalen die Möglichkeit, durch das Vermieten Geld zu verdienen. Der Job ist einfach und bietet vor allem viel zeitliche Flexibilität. Die Verdienstmöglichkeiten sind zudem je nach Region und Reiseort sehr gut.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht publiziert.