Produkttester

Täglich erscheinen in allen Bereichen neue Produkte. Die Hersteller wollen wissen, wie die Neuheiten bei den Verbrauchern ankommen. Entsprechen die Produkte den Erwartungen? Folgen sie aktuellen Trends und Kundenwünschen? Produkttester gehen diesen Fragen nach und prüfen von Kosmetik, Tütensuppen, Kopfhörern bis hin zu Küchengeräten viele denkbare Produkte. Entsprechend vielseitig und abwechslungsreich sind die Aufgaben der Produktester.

Die kostenlose Anmeldung als Teilnehmer bzw. Produkttester dauert jeweils ca. 2-3 Minuten Minuten. Auszahlungsmöglichkeiten neben Produkttests sind z.B.: Auszahlungsmöglichkeiten Scheck, Überweisung.

mysurvey - bezahlte umfrage 2
toluna - bezahlte umfrage 1
global test market - bezahlte umfrage 3

Toluna (Empfehlung)5star

tolunaÜber 4.000.000 Mitglieder und über ca. 1.500 Unternehmen – Bei Toluna erhalten Sie viele seriöse Umfragen an denen Sie teilnehmen können.

Bezahlung Bisherige Teilnehmer Durchschnittlicher Verdienst/Umfrage Dauer der Online-Umfragen
Gutscheine, Produkte, Bargeld über 4.000.000 (weltweit) bis zu 5 Euro pro Umfrage ca. 15-20 Min.
Kostenlos bei Toluna.de anmelden

Nielsen Homescan Kampagne (Empfehlung)5star

Nielsen HomescanEinfacher geht es nicht: Von zu Hause aus Produkte einscannen und Punkte sammeln die man gegen Prämien tauscht. Tipp: Sie bekommen kostenlos einen Scanner zugeschickt um die Produkte einzuscannen.

Bezahlung Mitglieder Umfragen/Tag Dauer der Online-Umfragen
Geld, Pämien, Verlosungen ca. 2.600.000 ca. 5 ca. 15 Minuten
Kostenlos bei Nielsen anmelden

Was macht ein Produkttester?

Produkttester müssen vor der Einführung auf dem Markt verschiedene Produkte daraufhin testen, ob sie die Verbraucher ansprechen. Dabei wird das entsprechende Produkt auf Herz und Nieren geprüft, im Alltag verwendet, probiert oder getestet. Schließlich folgt eine Beurteilung, die an den Hersteller zurück geht. Diese können unterschiedlich ausfallen und z. B. in Form von Berichten oder Fragebögen gefordert sein.

1. Anforderungen: Was muss ein Produkttester können?
2. Möglichkeiten & Chancen
3. Anbieter und Plattformen
4. Verdienstmöglichkeiten als Produkttester
5. Unser Fazit

Anforderungen: Was muss ein Produkttester können?

Formale Anforderungen gibt es für Produktester eigentlich nicht. Im Wesentlichen geht es darum, ein Produkt im Alltag zu probieren, testen und zu verwenden und dem Hersteller eine offene und ehrliche Meinung mit möglichen Kritikpunkten und Verbesserungsvorschlägen oder Anregungen abzugeben. Daher wählen die Hersteller durchschnittliche Verbraucher, Laien, aus, um ein differenziertes Bild zu bekommen. Daher muss ein Produkttester in der Regel auch keine speziellen Fachkenntnisse oder technisches Know-How mitbringen, um Produkte testen zu können. Hersteller setzten dann gerade auf die Einschätzung der Laien, um so Handhabung, Verständnis und Benutzerfreundlichkeit technischer Geräte einschätzen zu können. In anderen Fällen, z. b. Windeln, sollten Produkttester möglichst auch ein Baby im passenden Alter haben, um die Funktionalität und Alltagstauglichkeit beurteilen zu können.

Wer Zigaretten testen soll, muss natürlich auf Raucher sein, um das Produkt aussagekräftig testen zu können. Wichtig ist auch, die Tests regelmäßig über mehrere Tage durchzuführen oder auch genügend Platz für die Produkte zu haben, wenn es sich etwa um technische Geräte handelt. Die Beurteilung hängt von der Aufgabenstellung der Hersteller und vom Produkt ab. Daher reicht häufig ein Fragebogen, in anderen Fällen sollen auch Kritikpunkte, Schwachpunkte und besondere Vorteile in einem Bericht zusammengefasst werden. Denkbar sind hier auch Berichte per Mails, Blog-Beitrag oder einem kurzen Video. Daher können hier ein PC und ein Internetanschluss hilfreich sein. Produkttester sollten also immer offen für Neues sein, vielseitig und Interesse an den unterschiedlichsten Produkten zeigen. Für den Produkttest und die Beurteilung kann der Zeitaufwand sehr unterschiedlich sein. Beim Produkte testen sollten die Verbraucher auch Sorgfalt walten lassen und zuverlässig arbeiten. Produkttester sollten Spaß an ihrer Aufgabe haben und objektiv bewerten können.

Möglichkeiten & Chancen als Produkttester:

Wer Freude und Interesse daran hat, Produkte zu testen und zu bewerten, kann dies auf verschiedenen Wegen tun. Ein möglicher Schritt kann sein, Markt- und Meinungsforschungsunternehmen zu bewerben. Unternehmen beauftragen auch häufig Test-Institute, um Produkte testen zu lassen. Auch diese Institute nehmen Bewerbungen entgegen.

Erfolgsversprechend sind auch oft Initiativbewerbungen oder Anfragen. Auf den Webseiten findet man mitunter Stellenausschreibungen, in denen Produkttester gesucht werden. Für Kosmetika oder Haarpflegeprodukte werden häufig auch klinische Studien herangezogen, bei denen Verbraucher als Produkttester mitwirken können. Hier geht es auch darum, die Verträglichkeit und mögliche Inhaltsstoffe, die Allergien auslösen können, herauszufinden. Hierbei sind dann auch medizinische Betreuer involviert. Eine Möglichkeit, Produkte testen und bewerten zu können, bieten auch Internetportale mit Preisvergleichen oder Blog-Beiträgen zum Thema Verbraucherschutz. Hier werden dann die Anzahl der Klicks oder die Berichte nach Umfang bezahlt. Auch Testmagazine, die häufig online vertreten sind, bieten an Produkte zu testen. Diese unabhängigen Magazine veröffentlichen dann entsprechende Berichte.

Alternative: Produkte scannen

topjob-marketingDie Branche der Meinungsforscher boomt. Nutzen Sie die Chance und verdienen Sie mit. Scannen Sie Ihren Einkauf, sammeln Sie Punkte und sahnen Prämien ab. Weitere Infos finden Sie hier: Produkte scannen

Verdienst als Produkttester

VerdienstDie finanziellen Möglichkeiten für Produkttester hängen vom Produkt, den Anforderungen des Herstellers und dem Umfang des Auftrags ab. Einige Hersteller überlassen den Produktestern den Verbrauchern im Anschluss an den Test, andere zahlen eine Test-Pauschale pro Tag, wobei die Produkte unter Umständen dann auch wieder zurückgehen. Einige Testinstitute und Hersteller verfahren mit einem Punkte-Sammel-System, mit die Verbraucher dann Prämien oder Bargeld tauschen können. Eines ist dabei zu beachten: um sich vor Betrug zu schützen, sollten Verbraucher genau die Konditionen kennen. Wenn Unternehmen im Vorfeld Geld verlangen, sollte man Abstand nehmen. Wie oben beschrieben werden seriöse Unternehmen die Produkte zur Verfügung stellen, die Verbraucher können häufig die Produkte behalten und erhalten mit der Beurteilung auch ihre Bezahlung. Die Hersteller wollen die Meinung der Verbraucher und sind auf die Tests angewiesen.

Anbieter

Eine Reihe von Anbietern ist im Internet vertreten. Konkret sind viele Portale zu finden, die sich mit Verbraucherschutz, Preisvergleichen und Produkttests beschäftigen. Hier werden Markenprodukte oder No-Name-Produkte getestet und verglichen. Bewertungen und Rezensionen geben inhaltlich Aufschluss über die Funktionen, Qualität oder Wirksamkeit der Produkte. In Blogs oder Foren besteht die Möglichkeit, sich über Produkte auszutauschen und Erfahrungen anderer Verbraucher nachzulesen. Wie die unten aufgeführten Seiten zeigen viele Internetauftritte auch die Möglichkeiten auf, Produkttester zu werden, welche Firmen Tests durchführen, welche Produkte aktuell getestet werden und bieten zahlreiche Hintergrundinformationen. Auch große Hersteller wie Lebensmittelkonzerne oder Hersteller von Kosmetika und Pflegeprodukten veröffentlichen auf ihren Seiten Informationen zu Produkttests und erklären, wie sich Tester bewerben können. Auch in Tageszeitungen oder lokalen Anzeigenblättern kann man solche Ausschreibungen finden. Eine weitere Möglichkeit ist, sich bei Stellenbörsen umzusehen, ob Institute oder Hersteller selbst Produkttester suchen.

Fazit zum Produkttester:

Wer eine abwechslungsreiche Tätigkeit sucht, kann sich vielleicht vorstellen, für Unternehmen oder Test-Institute verschiedene Produkte zu testen. Dabei sollen die Tester sich technische Geräte wie Fernseher, Rasierer oder Spiele-Konsolen, aber auch Produkte wie Tiefkühlkost, Kosmetik, Tierfutter oder Pflegeprodukte unter die Lupe nehmen. Im Anschluss folgt dann die Meinung in Form eines Fragebogens oder eines Berichts. Produkte testen können Verbraucher, die Spaß daran haben und bereit sind, die Aufgabe gewissenhaft und zuverlässig zu erfüllen. Die Produkte werden von den Herstellern zur Verfügung gestellt und die Verbraucher können die Produkte oftmals behalten. Der Verdienst hängt von der Art des Auftrags und dem Aufwand des Tests ab. Große Konzerne schreiben häufig Produkt-Tests aus, Interessenten können sich auch bei den Firmen oder Test-Instituten initiativ bewerben. Im Mittelpunkt steht der Test der Produkte vor der Markteinführung die Benutzerfreundlichkeit, die Qualität, die Anwendung und die Frage, ob die Produkte die Verbraucher in der Form ansprechen und überzeugen. Online können auf verschiedenen Portalen auch in Blogs oder kurzen Rezensionen Produkte bewertet und verglichen werden, sodass andere Verbraucher einen Anhaltspunkt haben.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht publiziert.