Messehostessen

In Deutschland gibt es 24 grössere Messestandorte, an denen regelmäßig nationale und internationale Messen abgehalten werden. Diese Standorte sind ideal für Messehostessen, die auf derartigen Veranstaltungen oft viel zu tun haben. Hier geht es beispielsweise um die Verteilung von Prospekten, die Bewirtung der Kunden oder aber um die Vorstellung von Produkten, die mit gut aussehenden Hostessen ansprechend präsentiert werden sollen.

Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist international angesehen und auch für viele Unternehmen aus dem Ausland enorm wichtig. Auf zahlreichen Messen und Ausstellungen werden die produzierten Produkte dann vorgestellt, um neue Absatzmärkte zu eröffnen und neue Kunden für sich zu gewinnen.

Auf diesen Messen benötigen die Unternehmen zahlreiche Mitarbeiter, die bei der Präsentation der Produkte helfen und als erste Ansprechpartner für neue Kunden fungieren. Messehostessen übernehmen in diesem Segment beispielsweise die Bewirtung der Kunden oder stehen dem Unternehmer als Schreib- und Hilfskraft zur Seite. Zusätzlich informieren sie Interessenten über die jeweiligen Produkte und geben so einen ersten Einblick in die jeweiligen Entwicklungen.

Der Job als Messehostess:

Der Nebenjob der Messehostess ist vor allem in den großen Messemetropolen Berlin, Stuttgart, Hannover und München sehr beliebt. An diesen Orten finden jedes Jahr zahlreiche Messen zu unterschiedlichen Themen statt, die von klassischen Industriemessen über Hausbaumessen bis hin zur Vorstellung der neuesten Spielzeugtrends reichen. Jede Hostess kann sich so die für ihr Themengebiet passende Messe aussuchen und sich entsprechend bei den jeweiligen Jobanbietern bewerben. Idealer Weise wird die Bewerbung bei mehreren Arbeitgebern abgegeben, um so mehrere Aufträge angeboten zu bekommen. Wer bereits den Einstieg in den Hostessen-Job geschafft hat, kann oft auf zahlreiche Jobangebote zugreifen und diese dann am Wochenende oder an den jeweiligen Messetagen wahrnehmen.

Messehostessen arbeiten in aller Regel auf selbstständiger Basis. So ist es sowohl für die Hostessen selbst wie auch für deren Auftraggeber einfacher, flexibel auf die Bedürfnisse zu reagieren und den Einsatz nach Bedarf zu planen. Für die Tätigkeit ist daher in vielen Fällen ein Gewerbeschein nötig, der bei der Stadtverwaltung beantragt werden kann. Die Einkünfte sind schließlich im Rahmen der privaten Einkommenssteuererklärung individuell mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern. Sollte der Grundfreibetrag noch nicht ausgenutzt worden sein, sind die Einkünfte sogar steuerfrei.

1. Ihr Profil – Was sollten Sie erfüllen ?
2. Das erwartet Sie als Messehostess
3. Anbieter dieser Jobangebote
4. Unser Fazit

Ihr Profil – das sollten Sie erfüllen

Messehostessen müssen kein Model sein, sollten aber ein gepflegtes Äußeres aufweisen können, schließlich sind sie das Aushängeschild des Unternehmens. Je nach Messe und Veranstaltung sollte daher auch geprüft werden, ob die Garderobe vom Arbeitgeber gestellt wird oder ob ein spezielles Outfit benötigt wird, um die Ansprüche des Unternehmers erfüllen zu können.
Neben dem äußeren Erscheinungsbild sollten Sie als Messehostess aber noch weitere Voraussetzungen erfüllen. So ist es wichtig, dass Sie offen, sicher und selbstbewusst auf andere Menschen zugehen und mit ihnen Small Talk führen können. Eine gute Allgemeinbildung kann hier helfen, auf die unterschiedlichen Fragen zu antworten und selbst das Gespräch führen zu können. Mit einer solch angenehmen Gesprächsatmosphäre sorgen Sie nämlich vielfach dafür, dass die Kunden interessierter auf die Unternehmen zugehen und so vielleicht als Neukunden gewonnen werden können. Sollte es sich um internationale Messen handeln, sind vielfach auch Sprachkenntnisse wichtig. Viele Hostessen fungieren hier nämlich als Dolmetscher und helfen den Unternehmern, mit ihren Kunden zu kommunizieren. Mitunter begleichen Sie den Unternehmer auch im Anschluss zum Essen, um die neu gewonnene Kundenbeziehung zu vertiefen.

Letztlich sollten Sie als Messehostess flexibel verfügbar sein, denn viele Messen finden nicht vor Ort, sondern in anderen Regionen Deutschlands statt. Haben Sie einen Unternehmer von sich überzeugt, wäre es sogar möglich, dass Sie ihn auf Messen ins Ausland begleiten und dort Ihre Erfahrungen einsetzen können.

Das erwartet Sie als Messehostess

Wenn Sie die Voraussetzungen einer Messehostess erfüllen können, erwartet Sie ein interessanter Nebenjob, bei dem Sie viele neue Leute kennenlernen können. Gleichzeitig haben Sie als Student die Möglichkeit, in Ihrem jeweiligen Fachgebiet Erfahrungen zu sammeln vielleicht sogar Zukunftskontakte zu knüpfen. Nicht selten ergeben sich aus diesen Jobs später Praktikumsplätze, die schließlich sogar in eine Festanstellung münden können. Zugleich haben Sie auf den Messen Gelegenheit, sich mit den neuesten Produkthighlights der verschiedenen Branchen vertraut zu machen und diese Informationen wiederum für Ihren beruflichen Weg zu nutzen.

Der Beruf der Hostess kann Ihnen zusätzlich helfen, Ihr Selbstbewusstsein zu trainieren. Schließlich lernen Sie hier, wie Sie gezielt auf fremde Menschen zugehen und diese von sich überzeugen können. Diese Erfahrungen sind im heutigen Leben enorm wichtig und sorgen nicht selten dafür, dass die eigenen Karriereziele schneller erreicht werden können.

Natürlich haben Sie als Messehostess schließlich auch sehr gute Verdienstmöglichkeiten, weshalb dieser Nebenjob sehr begehrt ist. Je nach Anforderungsprofil und Dauer des Einsatzes können Sie hier an nur einem Tag zwischen 50-100 Euro verdienen. Sollten Ihre Sprachkenntnisse benötigt werden oder müssen Sie gar dolmetschen, kann der Verdienst sogar noch höher ausfallen. Da die Bezahlung sehr individuell ist, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, mit Ihrem Arbeitgeber zu verhandeln und ihn von Ihrer Gehaltsvorstellung überzeugen.

Anbieter dieser Jobs:

  • folgt …
  • folgt …
  • folgt …

Unser Fazit zum Job Messehostess:

Messehostessen sind begehrte Personen, die insbesondere in den größeren Messestädten Deutschlands häufig zum Einsatz kommen. Wer also in einer solchen Stadt studiert oder einen Nebenjob sucht, selbstbewusst ist und gut mit anderen Menschen umgehen kann, kann als Messehostess viel Geld verdienen. Risiken gibt es in diesem Segment nicht.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht publiziert.