Getragene Wäsche verkaufen

Viele Menschen haben einen Fetisch, welcher ihn sexuell erregt. Dies können Gedanken sein, jedoch ebenso Gegenstände. Menschen mit einem Geruchsfetischismus stehen beispielsweise auf getragene Slips. Es gibt viele Männer, die es antörnt, am Slip von anderen Frauen zu riechen und somit ihren Phantasien nachzugeben. Daran zu riechen und der Gedanke, dass die Frau die Unterwäsche an den intimsten Stellen getragen hat, erregt diese Männer sexuell. Es ist nichts Verwerfliches daran.

Getragene Slips verkaufen

Es gibt mittlerweile viele Frauen, die ihre Slips an diese Liebhaber verkaufen. Die Männer mit einem Geruchsfetischismus sind oftmals bereit, viel Geld für getragene Slips zu bezahlen. Stetig steigt die Zahl der Käufer an, denn die Nachfrage ist sehr hoch. Die Abwicklung läuft meist sehr anonym ab, denn für die Männer ist es nicht wichtig, die Besitzerinnen persönlich zu kennen. Ihnen genügt die daraus resultierende Stimulation vollkommen. Es gibt auch Männer, die diese Unterwäsche auch anziehen und nicht nur daran riechen, was ihnen einen extra Kick gibt und ihre Erregung steigert.

Wie können die getragenen Slips verkauft werden?

Viele Frauen bieten ihre Slips in Communitys zum Verkauf an. Alles ist völlig anonym und dafür musst du auch kein Gewerbe anmelden. Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Webseite dafür zu veröffentlichen. Diese sollte natürlich gut gefunden werden, damit die Nachfrage groß ist. Als Einstieg genügt jedoch eine Community. Es könnte möglich sein, dass du sehr schnell einen Kundenstamm aufbaust. Im Internet gibt es sehr viele Communitys wie z.B Crazyslip , bei denen eine kostenlose Anmeldung und ein Profil ohne Gesichtsfoto möglich sind.

Preise und Bezahlung

In der Community oder auf deiner Webseite kannst du deine Slips für 20 bis 35 Euro pro Stück anbieten. Ideal ist es, auf dem Profil die Wäsche zu fotografieren und den jeweiligen Preis anzugeben. Das Geld wird vom Käufer sofort überwiesen, ein sehr lukrativer Nebenjob auf jeden Fall. Als Zahlart ist aufgrund der Anonymität PayPal sehr gut geeignet, denn du musst weder Adresse noch Bankverbindung angeben. So musst du dir keine Sorgen machen, dass jemand vom Verkauf etwas erfahren könnte.

Du siehst, deine Slips zu verkaufen, kann eine sehr gute Möglichkeit für einen lukrativen Nebenjob sein. Dafür musst du nicht einmal viel tun. Die getragenen Slips tust du in einen luftdichten Plastikbeutel, verschließt es im Umschlag und bringst es zur Post. Du machst mit deinen Slips die Männer glücklich und dabei verdienst du gutes Geld. Mit deinem eigenen Kundenstamm kannst du auch eine eigene Webseite gestalten, auf welcher du deine Wäsche anbietest. Du kannst so viele Artikel einstellen, wie du möchtest. Die Einnahmen werden dich von diesem sehr gut funktionierenden Geschäft überzeugen.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht publiziert.